11.04.18 Ein gut konstruierter Krimi. Mit einem kleinen „ja, aber“

WEIMAR. (fgw) Einen wirklich gut konstruierten, gut fabulierten Krimi hat jetzt die gebürtige Neustrelitzerin Jana Jürss mit „Ostseekiller“ vorgelegt. Allerdings muß diese Wertung durch ein kleines „ja, aber“ eingeschränkt werden.[mehr]

 
Von:Siegfried R. Krebs
Kategorie: Rezensionen
10.04.18 Schüssler deckt mit Caroline in Augsburg Furchtbares auf

WEIMAR. (fgw) Viktor Glass führt mit seinem Roman „Schüssler und die verschwundenen Mädchen“ in das Augsburg des Jahres 1890. Die rasche ndustrialisierung zeitigt ihre Folgen für die Lebensverhältnisse vor allem der „einfachen...[mehr]

 
Von:Siegfried R. Krebs
Kategorie: Rezensionen
09.04.18 Kritische Frage: Wollen wir wirklich „weiter marschieren“?

WEIMAR. (fgw) Als „großen Schritt für Europa“ wertete die zu jener Zeit noch kommissarisch (und nun wieder) im Amt befindliche Bundesministerin der Verteidigung das am 13.11.2017 von den Außen- und Verteidigungsministern der EU...[mehr]

 

Kategorie: Meinungen
08.04.18 Wer da so alles „kriminalisiert“ auf der schönen Insel Rügen

WEIMAR. (fgw) „Insellüge“ nennt sich ein Kriminalroman, den die auf Rügen lebende Vogtländerin Maren Schwarz verfaßt hat. Ihr Protagonist ist aber keiner der sonst üblichen Hauptkommissare, sondern ihre Protagonistin ist die...[mehr]

 
Von:Siegfried R. Krebs
Kategorie: Rezensionen
06.04.18 DGHS-Zeitschrift berichtet über ein bahnbrechendes Urteil

WEIMAR. (fgw) Bedingt durch die Osterfeiertage ist die neueste Ausgabe der Vierteljahreszeitschrift „Humanes Leben – Humanes Sterben“ (HLS) mit dem Titelthema „Rechtsanwalt Wolfgang Putz über ein bahnbrechendes Gerichtsurteil“...[mehr]

 
Von:Siegfried R. Krebs
Kategorie: Rezensionen