Ein „Offener Brief“ an den Intendanten des ZDF

WEIMAR. (fgw) Der in Berlin lebende frühere Militärdiplomat Bernd Biedermann, der regelmäßig auch auf dieser Seite Artikel publiziert, hat sich am 16. April 2018 mit einem „Offenen Brief“an den Intendanten des ZDF gewendet. Bernd Biedermann schreibt darin:


Bernd Biedermann (Foto: privat)

Sehr geehrter Herr Dr. Bellut,

 

wie lange wollen Sie eigentlich dem Treiben Ihres Stellvertretenden Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios, Herrn Thomas Walde, noch zusehen?

 

Walde benimmt sich nicht wie ein redlicher Journalist, sondern wie ein Scharfmacher und Hetzer. Dabei gibt er sich keine Mühe, seine Parteinahme zu kaschieren. Das wird besonders in seinen Interviews deutlich. Seine Gesprächsführung hat nichts mit kritischem Journalismus zu tun. Auch wenn er zusammen mit Bettina Schausten einmal wörtlich erklärt hat „Wir hängen nicht am Rockzipfel der Regierung", berechtigt ihn das noch lange nicht, so arrogant und ignorant aufzutreten.

 

Die Art und Weise wie er während des Interviews mit dem neuen Botschafter Russlands umgesprungen ist, war skandalös. Er lies jeden Respekt vor der Person und dem Amt des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der Russischen Föderation vermissen.

 

So wie in diesem Fall führt sich Walde bei fast allen Gesprächen auf. Leider scheitert er dabei nicht immer so, wie in dem Sommerinterview mit Sahra Wagenknecht am 24.7.2016. Frau Wagenknecht blieb völlig unbeeindruckt von den Unverschämtheiten Waldes und konterte seine unsachlichen Angriffe entschieden.

 

Völlig inakzeptabel ist seine Art, eine Frage zu stellen und den Partner sofort zu unterbrechen, wenn die Antwort nicht so wie von ihm erwartet ausfällt, um dann sofort neue Frage anzuhängen.

 

In diesem Zusammenhang darf ich Sie fragen, ob sie Beiträge ignorieren, die sich kritisch mit der Arbeit Ihrer Angestellten befassen und die noch immer im Internet nachzulesen sind.

 

In der Hoffnung, dass mein Brief Sie wenigsten nachdenklich macht oder gar Beachtung findet,

 

verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Zuschauer

Bernd Biedermann

 



 
16.04.2018

Von: Bernd Biedermann
 
 
<- Zurück zu: Freigeist Weimar

Das könnte auch andere interessieren? Informieren Sie Ihre Freunde:

meinVZ