29.03.20 fowid über die Staatsleistungen der BRD von 1949 bis 2020

WEIMAR. (fowid/fgw) Die Zahlungen der Bundesländer (außer Hamburg und Bremen) an die evangelische und katholische Kirche belaufen sich im Jahr 2020 auf rund 570 Mio. Euro (569.537.500 Euro). Damit werden (seit 1949) am Jahresende...[mehr]

 
Von:(CF)
11.03.20 DGHS: „Weit über das hinaus, was wir uns erträumt hatten“

WEIMAR. (dghs/fgw) Nur wenige Tage nach dem Urteilsspruch hatte die Humanistische Union eine Podiumsdiskussion in Berlin geplant, die den Urteilsspruch und dessen Folgen behandeln sollte. Es war bei der Planung noch nicht...[mehr]

 
Von:Wega Wetzel
02.03.20 DGHS und Dignitas starten kostenfreie Beratungs-Hotline

WEIMAR. (dghs/fgw) Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben e.V. (DGHS) und der Verein DIGNITAS – Menschenwürdig leben – Menschenwürdig sterben haben mit „Schluss.PUNKT“ eine gemeinsame kostenfreie Beratungs-Hotline zu...[mehr]

 
Von:(SRK)
27.02.20 Der Spruch des Bundesverfassungsgerichts im (Kurz-)Wortlaut

WEIMAR. (fgw) Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts über die Verfassungswidrigkeit des Paragraphen 217 wird in zahlreichen Medien von interessierten, insbesondere klerikalen, Kreisen nur sehr verkürzt und z.T. sogar verfälscht...[mehr]

 
Von:(SRK)
27.02.20 Das Verbot passiver Sterbehilfe höchstrichterlich gekippt

WEIMAR. (dghs/fgw) Das Bundesverfassungsgericht (BverfG) hat in seinem am 26. Februar 2020 veröffentlichten Beschluß den umstrittenen Sterbehilfe-Paragraphen 217 des Strafgesetzbuches für nichtig erklärt. Zum Karlsruher Urteil...[mehr]

 
Von:(SRK)